.Anfang. .Heldin. .Contact. .Zeitreise. .Wegweiser. .Ende. .Host.



ich hab so vieles net aufgeschrieben. Und jetzt kann ich mich ans meißte nimma erinnern.
Die letzten vier wochen waren wirklich zemlich heftig. meine Nerven waren ziemlich am Ende. Und des war net schön. Die Kids haben mich einfach bis aufs Blut gereizt. Ich hab einfach mal ne Pause von ihnen gebraucht. aber ich denk mir es is auch deswegen, weils einfach wirklich Zeit is wieder nach Hause zu kommen. Ich liebe meine Kids. Aber ein Jahr reicht mal fürs erste.
Und ich will einfach wieder in meine vertraute umgebung. Und wieder mein Leben aufnehmen.
Es is so komisch mehr oder weniger zwei komplett verschiedene leben zu führen. haha. Weiß gar nicht wie ich des beschreiben soll. aber ich hab mich einfach nie dran gewöhnt. Und ich weiß auch nicht wie ich mich jemals mit dem gedanken spielen hab können zwei Jahre hier zu bleiben. Ich mein ich würd bleiben wenn ich meine eigene Wohnung hätt. Und nen Arbeitstag von acht bis fünf oder so... zumindest ein halbwegs normals privatleben.

Naja jedenfalls wars dann sehr gut, dass meine Eltern gekommen sind. Nachdem sie sich geweigert haben meine Dad ins Land zu lassen... ich mein ja... Birkenstock, und kariertes Hemd sind sind schon mal sehr verdächtig... was, abuchtascherl und NIKON Kamera hat er auch noch? Ganz klar. Terrorist.
Also habens ihn einkassiert. Und ich natülich vollkommen abgehetzt und viel zu Spät am Flughafen angekommen. Weil ich hab quasi... Überraschung, dass ich sie abhol. Und bin dann dort erstmal fast zwei stunden gestanden. Und natürlich in Panik verfallen, dass sie jetzt scho rauskommen sind und scho nach Queens gefahren und und und.
Zu guter Letzt habens meinen Dad dann doch noch als potenziell ungefählich eingestuft... Vermutlich nachdem er ihnen weiß gott was gestikuliert hat, und mit einiger verspätung hab ich sie dann doch noch erspäht.
Aaalso Wiedersehensfreude usw. Und dann ab noch Queens. Die Wohnung war ziemlich geil. gleich in Woodbury. Und der VEmieter.. war der Hammer. Little Tony. Hundert Pro Mafia. Saugeil. Ständig mit seine kewelnden Frau ma Handy. Und versucht uns halt klarzumachen wo ma essen gehen kann in dem Viertel und wie und was. Und zwischendurch legt er mal wieder des Handy ans Ohr wo ihm seine Frau irgendwas zubrüllt was er wiederum an uns weitergibt. Saugeil.

Dann essen gangen. In ein Irish Pub. Nora is überm Essen öfter mal eingenickt. Jetlag bedingt.
Um zehn hab ich mich dann ausm Staub gemacht.

Meinen Geburtstag in der Stadt verbracht. Mit Zangerls und meinen Eltern. Mal wieder auf der Fähre getuckert. Und dann fein essen gangen. Im Old Harbor.
Freitag sinds dann zu uns kommen. Zangerls und Eltern. War ganz nett. BBQ und Larry... hach gott. Wiso meint er bloß er is so lustig?
Is mich dann schon recht angangen.
Aber alles in allem war voll fein. Hab dann gepackt und bin endlich in den Urlaub gedüst. Oh und was für ein Unterschied. Ich hab am Samstag dann so ein geiles Frühstück bekommen.
Also normales Frühstück. aber des hab ich ja schon seit einem Jahr nimma gehabt. Suageil. Von richtigen Tellern und mit richtigen Tassen.
Und dann ab nach Boston
10.8.07 18:49
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nicky (10.8.07 19:26)
wozu richtiges frühstück wenn man auch kartoffel zum bagel bekommen kann um 9 uhr früh *gggggg*


(11.8.07 03:33)
hab zwar erst einen absatz gelesen, doch da is es schon:
vertraute umgebung? was hoffst denn, das noch geblieben is? alles ist anders, neu, eigenartig. erwarte nicht zuviel von der "heimat". tschuldige... kennst mich ja, reu dich auf uns!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de